Start
 
Kommunales Bauen
Bauen im Bestand
Denkmalschutz
 
Die Architektin
Referenzen
Philosophie
 
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Die Gemeinde Flonheim lies 1907 eine großzügige Turn- und Festhalle errichten.
Das Gebäude wurde im damals typischen Jugendstil geplant und mit heimischem Flonheimer Sandstein ausgeführt. Ein aufwändiges und fein ausgeführtes, sichtbares Dachtragwerk überspannt einen weiten, hohen Innenraum, der durch große, geschwungene Fenster belichtet wird. Die stilprägenden Fenster der Gartenfassade wurden nicht erneuert, sondern fachmännisch restauriert und glänzen wieder durch die Nacht, wenn im Haus gefeiert wird. Überall wo es möglich war, wurden alte Baumaterialien, wie Türen, Balken und Bodendielen wiederverwendet, dabei neu interpretiert, aber nie entfremdet.
Anders die Sanitärräume, die von Grund auf neu und zeitgemäß ausgestaltet wurden. Heizsystem und Beleuchtung sind unter energiesparenden Aspekten neu eingebaut worden. Ein barrierefreier Zugang und ein Behinderten-WC sind heute Standard. Die alte Bühne musste weichen, aber die ungewöhnliche, kulissenbildende Architektur des neuen Thekenbereichs ersetzt sie auf zeitgemäße Weise.
Die Alte Festhalle ist seit dem Mai 2015 wieder neu in Betrieb. Das Haus zeigt was es war und ist. Die Jahre und seine Geschichte sind ablesbar und geben dem Gebäude seine Patina. Diese Patina durch alle Erneuerung und Umbau zu erhalten war erklärtes Ziel bei dem Projekt Und ist wunderbar gelungen.